Was war der Nationalsozialismus?

Kinderlandverschickung: lachende Kinder winken mit Fähnchen aus Zugabteil

Die Zeit in der Hitler an der Macht war (1933-1945) wird als Nationalsozialismus bezeichnet.

Die Nationalsozialisten fingen 1933 sofort damit an ihre Macht zu sichern und auszuweiten. Die Meinungen der Bevölkerung sollten „gleichgeschaltet“ werden.  Die von Hitler benannten Feinde des Landes wurden ausgegrenzt, verfolgt und vernichtet. Dies waren vor allem die Juden, Sinti und Roma, die Kommunisten und weitere Gruppen.


 

Wie kam es zum Nationalsozialismus?

Das Deutsche Reich hatte den ersten Weltkrieg (1914-1918) verloren. Ihm wurde ...

Was glaubten die Nationalsozialisten?

Für die Nationalsozialisten gab es nur zwei Gruppen von Menschen ...

Wie war das Weltbild der Nationalsozialisten?

In diesem Video beschreibt Wolfgang Benz das Weltbild der Nationalsozialisten.

Wie sicherten die Nationalsozialisten ihre Macht?

Hitler wollte alleine und unbeschränkt herrschen. Er war der Führer und ...

Was bedeutete Gleichschaltung?

Die Nationalsozialistische Partei war allgegenwärtig ...

Was hieß Volksgemeinschaft?

Als Hitler an die Macht kam lebten im Deutschen Reich ca. 550.000 Deutsche jüdischen Glaubens ...

Wie lebten Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus?

Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus sollten ganz dem „Führer“ gehören ...

Wie haben Kinder diese Zeit erlebt?

Georg Zundel malte in seinem Zeichenheft diese Bilder über die Zeit 1941-1944 ...

Was haben Kinder in der Schule gelernt?

Unter anderem haben Kinder die Lebensanschauung der Nationalsozialisten gelernt ...

Warum unterstützten so viele die Nationalsozialisten?

In diesem Video beschreibt Wolfgang Benz, warum Hitler eine so große Anziehungskraft auf viele Deutschen hatte.