Was ist das Atomabkommen mit dem Iran?

Das Atomwaffenabkommen wurde 2015 zwischen Iran und den USA, Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Russland und China geschlossen worden. Iran hatte sich mit dem Abkommen verpflichtet, sein Atomprogramm zu beschränken und keine Atomwaffen zu bauen. Außerdem durften Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kontrollieren, ob Iran das Abkommen einhält. Im Gegenzug wurden Sanktionen gegen Iran aufgehoben.

Trump hatte wiederholt Iran beschuldigt, gegen das Abkommen zu verstoßen. 2018 sind die USA aus dem Atomabkommen ausgestiegen. Iran hat danach wieder mit der Anreicherung von Uran begonnen. Uran braucht man, um Atomwaffen herzustellen. Deshalb befürchten jetzt manche Menschen, dass Iran wieder an dem Bau einer Atombombe arbeiten könnte. Bisher hat Iran noch keine Atomwaffen. Der Besitz von Atomwaffen wäre auch ein Druckmittel für Iran in Verhandlungen.

Viele Politikerinnen und Politiker besuchten 2019 den iranischen Präsidenten Rouhani, um ihn davon zu überzeugen, dass Iran keine Atomwaffen braucht. Weltweit setzen sich außerdem Menschen für eine Welt ohne Atomwaffen ein, wie z.B. ICAN, die internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen. Hier kannst du mehr über die Arbeit von ICAN lesen.

Foto: ICAN Germany/ Ralf Schlesener (Flickr, CC BY-NC-SA 2.0)

Nicole und Caro

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage