zurück
Weltkarte

Die friedlichsten Länder der Welt 2017

2017 waren diese Länder die friedlichsten der Erde:

  1. Island
  2. Neuseeland
  3. Portugal
  4. Österreich
  5. Dänemark
  6. Tschechien
  7. Slowenien
  8. Kanada
  9. Schweiz
  10. Irland

Deutschland belegte 2017 Platz 16.

Doch was ist eigentlich Frieden und wie wird er gemessen? 

 

Das australische „Institute for Economics and Peace“ (IEP) gibt jedes Jahr den „Global Peace Index“ (Weltfriedensindex) heraus und misst damit, wie friedlich Länder sind. Dafür benutzt das Institut insgesamt 23 Kriterien, wie zum Beispiel die Anzahl an geführten Kriegen, das Risiko von Terroranschlägen, die Beziehungen zu Nachbarländern, die Anzahl an Polizisten, die Höhe der Militärausgaben oder die Achtung der Menschenrechte.

Die verschiedenen Kriterien zeigen, dass Frieden mehr ist als die Abwesenheit von Krieg. Der norwegische Friedensforscher Johan Galtung unterscheidet zwischen „negativem Frieden“ und „positivem Frieden“. Negativer Frieden bedeutet, dass es keinen Krieg oder gewalttätigen Konflikt gibt. Es gibt allerdings strukturelle Gewalt, wie soziale Ungleichheit, Armut oder Diskriminierungen. Soziale Ungleichheit herrscht zum Beispiel, wenn bestimmte Gruppen von Menschen in einer Gesellschaft bessergestellt sind als andere Gruppen.

Bei „Positivem Frieden“ gibt es keinen Krieg und keine strukturelle Gewalt. Alle Menschen werden gleich und gerecht behandelt.

Island ist seit sieben Jahren das friedlichste Land der Erde. Schon seit 1849 gibt es in Island keine Armee mehr. Sogar die Polizei ist in Island ohne Waffen unterwegs. Auch Costa Rica, das sich beim Weltfriedensindex auf Platz 34 befindet, schaffte vor fast 70 Jahren das Militär ab. Seitdem gab es in Costa Rica keine Kriege und die Demokratie ist stabil. Die Niederlande landete 2017 auf Platz 19 des Weltfriedensindexes. Hier gibt es so wenige Verbrechen, dass einige Gefängnisse sogar leer stehen. Deshalb vermietet die niederländische Regierung einen Teil der Gefängnisse an Norwegen und Belgien, die dort ihre Häftlinge unterbringen. Manche Menschen in den Niederlanden wohnen aber auch ganz freiwillig ‚hinter Gittern‘. Die restlichen leeren Gefängnisse wurden nämlich in Wohnungen, Hotels oder Flüchtlingsunterkünfte umgebaut.

Hier gibt es die Weltkarte zum Ausdrucken.

Quelle: Institute for Economics and Peace, Global Peace Index 2017 (Stand: 05. März 2018), http://visionofhumanity.org/indexes/global-peace-index/

 

 

Nicole und Caro

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage