Nationalsozialismus

Felix, 11 Jahre, fragte am 09. März 2015

Stimmt es, dass man mit Menschen, die einen Davidstern an der Kleidung tragen mussten, machen konnte, was man wollte?

Wahrscheinlich meinst du die Menschen, die zur Zeit des Nationalsozialismus (1933-1945) einen Davidstern tragen mussten.

Ab dem 1.9.1941 mussten sich alle Juden in Deutschland einen gelben Davidstern mit dem Wort "Jude" auf die Kleidung nähen. So konnte jeder sofort sehen, dass sie Juden waren.

Juden waren damals zunehmend schutzlos und rechtlos. Das bedeutet, dass ihnen viele schlimme Dinge angetan wurden. Sie wurden immer stärker verfolgt und mussten ihre Wohnungen und Geschäfte aufgeben. Viele wurden auch ermordet. Hier kannst du mehr dazu lesen, wie die Juden verfolgt wurden.

Nicole und Caro

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage