Atomwaffen

Dario, 12 Jahre, fragte am 18. Januar 2015

Aus was besteht eine Atombombe?

Das Wort Atom kommt aus dem Griechischen und bedeutet "das Unteilbare". Atome sind die kleinsten Teilchen, die es auf der Erde gibt und aus denen alles besteht. Atome sind so klein, dass man sie mit dem normalen Auge nicht sehen kann. Die Atome selbst bestehen aus einem Kern und einer Hülle. Der Kern besteht aus "Neutronen" und "Protonen" und die Hülle besteht aus "Elektronen", die den Kern umkreisen, so, wie die Erde und andere Planeten um die Sonne kreisen.

Lange Zeit hatte man geglaubt, man könne Atome nicht spalten. Im Jahr 1938 entdeckte jedoch der deutsche Chemiker Otto Hahn, dass dies doch möglich ist. Man benötigt hierzu das radioaktive Material Uran 235. Die Zahl 235 sagt, wie viele Protonen im Kern des Atoms vorhanden sind.

Sobald das radioaktive Material Uran 235 mit Neutronen (die Teil des Atomkerns sind) "beschossen" werden, wird der Atomkern in zwei Teile (zwei neue Atomkerne) aufgespalten.

Eine Atombombe besteht aus dem spaltbaren Material Uran 235 und einem Zünder, der eine Kettenreaktion auslöst. Hierzu wird "normaler" Sprengstoff verwendet. Wenn dieser gezündet wird, kommt die Kettenreaktion in Gang und die Atombombe explodiert.

Hier kannst du mehr darüber erfahren.

Nicole und Caro

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage