Frieden machen

Pitt, 13 Jahre, fragte am 23. November 2018

Warum flohen so viele Menschen aus Ost- nach Westdeutschland?

In der DDR, also in Ostdeutschland, herrschte damals der Sozialismus. Es gab nur eine Partei, die SED. Andere Meinungen waren nicht erlaubt und wurden verfolgt. Jeder und jede hatte zwar eine Arbeit, aber man konnte sich nicht frei aussuchen, welchen Beruf man wählen wollte.Wenn die Eltern zum Beispiel kritisch gegenüber der Partei waren, durften ihre Kinder kein Abitur machen oder studieren.

Fabriken und Unternehmen wurden enteignet und verstaatlicht. Bauern, die sehr viel Land besaßen, wurde das Land weggenommen und sie bekamen dafür kein Geld. Außerdem gab es seit 1961 die Mauer. Die Menschen durften nicht in westliche Länder reisen. Viele Menschen in der DDR wollten wegen all dieser Gründe lieber im Westen leben.

Wie die Menschen durch gewaltfreien Widerstand eine Öffnung der Grenzen und zur Wiedervereinigung Deutschlands beitrugen, kannst Du hier erfahren.

 

 

Nicole und Caro

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage