Leben in Vielfalt

Daniel, fragte am 14. März 2019

Was passiert in einem Land wo das Staatsoberhaupt denn Regierungschef nominiert aber dieser vom Parlament nicht gewählt wird

Wenn man als Beispiel Deutschland nimmt, dann schlägt der Bundespräsident einen Kandidaten oder eine Kandidatin vor, der oder die dann mit absoluter Mehrheit, also über 50% der Stimmen, vom Bundestag gewählt werden muss. Wenn der Kandidat in der 1. Runde nicht über 50% der Stimmen erhält, hat der Bundestag 2 Wochen Zeit, einen Kanzler oder eine Kanzlerin zu wählen. Der Bundespräsident schlägt aber nur im 1. Wahlgang einen Kandidaten vor. In den zwei Wochen können beliebig viele Wahlgänge  durchgeführt werden und um Bundeskanzler zu werden, benötigt der Kandidat eine absolute Mehrheit.

Gibt es auch nach zwei Wochen immer noch keinen Kanzler, gibt es noch einen Wahlgang, bei dem derjenige gewinnt, der die meisten Stimmen erhält. Er benötigt als nicht mehr über 50% der Stimmen.

 

 

Nicole und Caro

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage