Gewalt

Laura, 8 Jahre, fragte am 25. August 2019

Was essen die armen Kinder denn so

Das kommt darauf an, wo die Kinder leben.

Armut bedeutet, dass man nicht genug zum Leben hat. Es gibt zwei Arten von Armut, die absolute und die relative Armut.

Es gibt Kinder auf der Welt, die weniger als 1 Euro pro Tag für Essen, Trinken und Kleidung zur Verfügung haben. Das ist sehr wenig. Sie haben nicht genug zu essen, sauberes Wasser und haben manchmal sogar nicht einmal ein Zuhause. Das nennt man absolute Armut. Es gibt sie vor allem in afrikanischen und asiatischen Ländern. Je nachdem, in welchem Land sie leben, essen die Kinder das, was billig zur Verfügung steht. Oft ist das zum Beispiel Reis. Oder in der Zentralafrikanischen Republik essen sie vor allem Maniok, das ist eine Wurzel. Mehr darüber kannst Du bei der Kinderweltreise erfahren.

Aber nicht nur weit weg sind Kinder arm. Auch in reichen Ländern wie Deutschland gibt es Armut. Das nennt man relative Armut. Die Menschen besitzen dann im Vergleich zu anderen Menschen aus dem Land sehr viel weniger. Sie können sich nicht so gut neue Kleidung kaufen und auch kein teures Essen.

 

 

Nicole und Caro

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage