Soso, fragte am 05. November 2019

Wie lang war die Berliner Mauer?

Die Berliner Mauer war circa 160 km lang. Sie wurde gebaut, weil in den 1950er Jahren immer mehr Menschen aus der DDR (Demokratische Republik Deutschland) in den Westen Deutschlands in die BRD (Bundesrepublik Deutschland) flohen. Die Menschen verließen die DDR, weil die wirtschaftliche Lage und die Versorgung immer schlechter wurden oder sie ihre Berufe nicht frei wählen konnten. Die Freiheit in andere Länder zu reisen, war sehr stark eingeschränkt. Andere Menschen hatten aber auch Angst, aufgrund ihrer Meinung oder ihrer Religion in der DDR verfolgt zu werden oder Nachteile zu haben.

Ab 1961 verlief die Mauer an der Grenze zwischen den beiden deutschen Staaten: Die Berliner Mauer trennte dabei West-Berlin und Ost-Berlin voneinander. Außerdem trennte sie West-Berlin vom Berliner Umland, das Teil des Ost-Sektors war. Für die Bürgerinnen und Bürger der DDR war es sehr schwer, über die Grenze in die BRD zu kommen. Viele Menschen wollten trotzdem die DDR verlassen und versuchten heimlich über die Berliner Mauer zu kommen. Mehr als 100 Menschen wurden dabei erschossen.

Nicole und Caro

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage