Leonas, 9 Jahre, fragte am 26. November 2020

Warum wird in Westsahara gekämpft?

In der Westsahara gibt es seit mehr als 40 Jahren einen Konflikt darüber, wem die Region gehört. Die Westsahara ist eine Region an der Atlantikküste in Nordafrika zwischen Marokko und Mauretanien. Das Königreich Marokko möchte erreichen, dass die Region ein Teil von Marokko wird. Aber auch die Sahrauis, ein indigenes Nomadenvolk, möchte die Region für sich. Im Jahr 1976 hat Marokko das Gebiet in der Westsahara besetzt. Die Einheimischen Menschen dort, die Sahrauis, kämpfen seither um Unabhängigkeit und möchten nicht zu Marokko gehören. Nachdem es 15 Jahre lang dort einen Bürgerkrieg gab, wurde im Jahr 1991 eine UN-Friedensmission eingesetzt. Die Mission heißt MINURSO. Seither gibt es einen Waffenstillstand zwischen den Konfliktparteien. Diesen Waffenstillstand gibt es so seit einigen Wochen nicht mehr und es besteht die Gefahr, dass die Gewalt eskaliert. Einige Menschen habe eine Straße blockiert, um so auf den Stillstand des Konflikts hinzuweisen. Die andere Konfliktpartei hat sich dadurch provoziert gefühlt und es kam zu Gewalt.

Nicole und Caro

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage