Lexikon

Lexikon

Hier findest du Erklärungen von vielen Wörtern und Begriffen zum Thema Krieg und Frieden

Hirtenbrief

Als "Hirtenbrief" wird ein Brief katholischer Bischöfe oder des Papstes an die Gemeindemitglieder bezeichnet. Sie schreiben diesen, wenn sie zu wichtigen Themen die Meinung der katholischen Kirche mitteilen wollen. Diese Briefe werden dann während der Messe in der Kirche verkündet.

Im Jahr 2000 haben zum Beispiel die deutschen katholischen Bischöfe einen Hirtenbrief veröffentlicht, in dem sie ihre Meinung zu militärischen Einsätzen zum Schutz von Menschenrechten darstellten.

Die Briefe werden deshalb "Hirtenbrief" genannt, weil Pfarrer und Bischöfe oft auch als "Hirte" bezeichnet werden. Die Gemeindemitglieder werden dann als "Schäfchen" gesehen. Dieses Bild geht nach katholischer Überlieferung darauf zurück, dass Jesus Petrus beauftragt habe, seine Schafe und Lämmer zu weiden – sich also um die Gläubigen zu kümmern.

Die Hirtenbriefe sind also ein Mittel der Bischöfe, den Gläubigen mitzuteilen, wie sie bestimmte Ereignisse sehen. Damit verbunden ist die Erwartung, dass die Gläubigen sich daran halten sollen.

Nicole und Caro

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage