Fluchtursache Unterdrückung

In Ländern, wie zum Beispiel Gambia oder Eritrea, ist ein Alleinherrscher an der Macht, der seinen Bürgerinnen und Bürgern nicht erlaubt, ihre eigene Meinung zu sagen oder sonstige eigene Entscheidungen zu treffen.

UN Photo/Clara Padovan
Soldat in Tarnkleidung einen Sack tragend.

 

Es gibt nur eine einzige Partei und alle öffentlichen Medien gehören der Regierung. Die Bürgerinnen und Bürger können nicht selber entscheiden, was sie lernen und arbeiten wollen, sondern müssen das machen, wozu die Regierung sie zwingt.

In Eritrea müssen zum Beispiel alle jungen Menschen den Militärdienst leisten, ohne zu wissen, für wie lange. Viele sind über 10 Jahre lang beim Militär, obwohl sie das gar nicht wollen. Wenn man nicht tut, was die Regierung befiehlt, droht einem das Gefängnis, Folter und immer wieder werden Menschen sogar umgebracht.

Menschen fliehen aus diesen Ländern, um Freiheit, Gerechtigkeit und Sicherheit zu haben.

Wer sich entscheidet zu fliehen, darf dies niemandem aus der Familie oder Freunden erzählen. Denn die Regierung versucht, die Fliehenden auch über weite Strecken hin zu verfolgen. Oder sie bestraft sogar die zurückbleibenden Familien dafür, dass einer ihrer Verwandten geflohen ist.

Nicole und Caro

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage