zurück

Was kann man tun, damit es keine Kindersoldaten mehr gibt?

Foto: Peace Counts
Drei Kindersoldaten auf einem Pickup.

 

 

Ist der Einsatz von Kindersoldaten nicht verboten?

Der Einsatz von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren in Kriegen ist international verboten. Seit 1989 gibt es die so genannte Kinderrechtskonvention, in der die Rechte von Kindern weltweit festgelegt wurden. Nach dieser Konvention ist auch das Heranziehen von Kindern unter 18 Jahren für die Armee verboten.

Aber es gibt hier viele Ausnahmen. Zum Beispiel können sich auch in Deutschland bereits 17-Jährige zum Dienst in der Bundeswehr bewerben.

Außerdem halten sich manche Länder und bewaffnete Gruppen nicht an Vereinbarungen und Gesetze. Sie zwingen Kinder einfach dazu, Soldaten zu werden.

Wie können bewaffnete Gruppen dazu gebracht werden, keine Kinder mehr einzusetzen?

2012 wurde zum ersten Mal ein Befehlshaber verurteilt, der Kindersoldaten eingesetzt hat. Nun müssen also alle, die Kindersoldaten einsetzen, damit rechnen, vor Gericht gestellt zu werden.

Die Vereinten Nationen veröffentlichen jedes Jahr eine "Liste der Schande" wo Kinder in Kriegen einsetzen. Sie soll bewirken, dass weltweit bekannt wird, welche Länder und Rebellengruppen Kinder besonderen Gefahren aussetzen.

So kann gegen Länder oder Gruppen Strafen verhängt werden. Eine solche Strafe könnte z.B. sein, keinen Handel mehr mit diesem Land oder der betreffenden Gruppe zu betreiben.

Wie kann verhindert werden, dass Kinder zukünftig Soldaten werden?

Es muss vor allem verhindert werden, dass Kinder aus Hunger und Armut Soldaten werden. Wenn dann noch Kinder einen Schulabschluss und eine Arbeit haben, sind die wichtigsten Gründe, warum Jugendliche freiwillig Soldaten werden, aus dem Weg geräumt.

Außerdem müssen Eltern und Gemeinschaften in der Lage sein, ihre Kinder wirksam vor Entführungen zu schützen. Hierbei muss ihnen von Expertinnen und Experten geholfen werden.

Und der Einsatz von Kindersoldaten muss zu teuer und zu unangenehm werden, also hohe Strafen für die Länder, in denen Kindersoldaten eingesetzt werden.

Welche Organisationen setzten sich gegen Kindersoldaten ein?

  • Das Deutsche Bündnis Kindersoldaten ist ein Bündnis von elf Nichtregierungsorganisationen. Es arbeitet eng mit internationalen Organisationen zusammen. Dieses Bündnis informiert über die Kindersoldaten und ruft zu Aktionen gegen Kindersoldaten auf. Aber es wendet sich auch direkt an Politiker.
  • Die Hilfsorganisation terre des hommes gibt Kindersoldaten eine neue Lebensperspektive. In Projekten bekommen ehemalige Kindersoldaten psychologische Betreuung und eine Ausbildung. terre des hommes setzt sich auch besonders dafür ein, dass keine weiteren Kinder Soldaten werden.
  • Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (Unicef) hilft Kindersoldaten besonders bei der Wiedereingliederung in ein normales Leben. In den vergangenen 10 Jahren haben so 95.000 Kinder an solchen UNICEF-Programmen in Länder wie Afghanistan, Sudan und Uganda teilgenommen.

Viele weitere Organisationen setzen sich gegen Kindersoldaten und für ihre Rückführung ein.

Nicole und Caro

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage