zurück

Warum gibt es Streit in der Schule?

Foto: Jan Röder
Jungs sitzen im Klassenzimmer während der Pause auf Stühlen und Tischen

In der Schule leben viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Meinungen zusammen.

Dabei kommt es immer auch Konflikten, manchmal sogar zu Gewalt.

Warum gibt es Streit in der Klasse?

Schülerinnen und Schüler suchen sich ihre Klasse nicht selbst aus, sondern werden zugeteilt. Oft gelingt es, dass man sich näher kennen lernt, Freundschaften schließt und gemeinsam Zeit nach der Schule verbringt.

Aber es gibt in jeder Klasse auch das Nebeneinander oder sogar Gegeneinander. Immer wieder geht es darum,  wer dazu gehört, bewundert wird und was zu sagen hat oder wer eher Außenseiter ist.

Oft ist es so, dass man innerhalb einer Klasse eine bestimmte "Rolle" innehat, aus der man nur schwer wieder herauskommt.

Einmal "Streber", immer "Streber". Oder man ist der Klassenclown bei dem immer alle lachen, egal was man sagt. Oder der Störenfried, der immer schuld ist, wenn etwas schief läuft.

Am ehesten entsteht ein Klassenzusammenhalt dann, wenn es gelingt gemeinsame Ziele zu finden, die für alle attraktiv sind. Schon ein gemeinsamer Klassenausflug, der zusammen geplant wird, kann hier helfen.

Warum gibt es Streit zwischen Lehrkräften und Schülern?

Lehrkräfte wollen ihren Schülerinnen und Schülern etwas beibringen und müssen ihre Leistungen bewerten. Manche Lehrkräfte sehen dabei nur ihren Unterrichtsstoff. Sie wollen Ruhe in der Klasse und dass alle aufmerksam und konzentriert sind.

Schülerinnen und Schüler wünschen einen interessanten und spannenden Unterricht, bei dem sie mitentscheiden können. Und sie wollen, dass es gerecht und fair in der Klasse zugeht.

Deshalb gibt es verschiedene Gründe für Konflikte in der Klasse: Die sind aus Sicht der Lehrkräfte oft Unterrichtsstörungen oder nicht gemachte Hausaufgaben. Aus Sicht der Schülerinnen und Schüler können dies unfaire Behandlung durch die Lehrkraft oder auch ein langweiliger Unterricht sein. Auch Lehrkräfte machen Fehler.

Was allerdings nicht sein darf, ist, dass jemand bloßgestellt oder wie Luft behandelt wird. Denn in einer solchen Klasse kann man sich nicht wohl fühlen. Die Klasse und die Lehrkräfte müssen also gemeinsame Wege für den Umgang mit Konflikten finden.

Was ist ein Klassenrat?

Im Klassenrat setzen sich alle Schülerinnen und Schüler mit ihrem Klassenlehrer oder ihrer Klassenlehrerin einmal in der Woche zusammen (am besten in einem Stuhlkreis).

Sie besprechen dann alle Themen und Konflikte, die die Klasse betreffen.

Eine Schülerin oder ein Schüler ist der Moderator bzw. die Moderatorin. Deren Aufgabe ist es, das Gespräch zu leiten und darauf zu achten, dass alle zu Wort kommen. Jede Woche übernimmt diese Aufgabe eine andere Schülerin oder ein anderer Schüler.

Die wichtigsten Ergebnisse werden in einem Protokoll festgehalten.

Hören und Sehen

  • Kannst du dir eine Schule ohne Streit vorstellen?

  • Streitschlichter berichten

  • Was tun, wenn gemobbt wird?

  • Was tun, wenn du gemobbt wirst?

  • Was sind Konflikte?

  • Was ist Mobbing?

  • Warum bist du Streitschlichter?

Nicole und Julia

Team Frieden Fragen

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Hallo, hast du eine Frage zu einem unserer Themen?
Wir antworten dir gern.

Vielen Dank!
Bitte fülle noch folgende Felder aus:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Deine Frage wird übermittelt...

Vielen Dank für deine Frage. Das frieden-fragen Team wird sie so schnell wie möglich beantworten.

Du bekommst die Antwort entweder per Email oder sie wird hier veröffentlicht.

Deine Sicherheitsabfrage war leider nicht korrekt.
Bitte versuche es noch einmal!

Stelle deine Frage